garten heimat logo
garten heimat badge logo

Garten begradigen - so geht's ganz einfach

Gärtner haben nur selten das Glück, dass Sie über einen komplett geraden Boden verfügen. Meist ist die Fläche uneben, was das Arbeiten im Garten erschwert. Bevor nun Rasen verlegt oder eine Terrasse angelegt werden kann - müssen die Höhenunterschiede nivelliert werden. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie ganz einfach Ihren Garten begradigen können.
Oktober 25, 2021
Emma von garten-heimat
Erde im Garten mit Werkzeug begradigen
Erde im Garten mit Werkzeug begradigen
Quelle: https://pixabay.com/de/photos/garten-spaten-boden-gartenarbeit-1176406/

Vorbereitungen beim Garten Begradigen

Bevor Sie mit den Arbeiten beginnen, muss zunächst einmal die gesamte Fläche markiert werden.

Wir stellen Ihnen hier eine Methode vor, mit der Sie den Höhenunterschied einfach messen und im Anschluss mit den Nivellierungs-Arbeiten beginnen können.

  1. Im ersten Schritt treiben Sie Holzposten rund um das zu begradigende Areal in die Erde
  2. Haben Sie den ersten Schritt erfolgreich absolviert, können Sie in einigen Zentimetern Entfernung über dem Boden Schnüre spannen
  3. Um den höchsten Punkt auf dem Grundstück ausfindig zu machen, muss ein Lot an der Schnur befestigt werden.

Mit dieser Möglichkeit können Sie dank Lot und Maßband genau nachmessen und exakt ermitteln in welchem Maß die unebenen Stellen begradigt werden müssen.

Fuyit Juteschnur - natürliche und umweltfreundliche Schnur für Gartenarbeit*
  • Multifunktions-Schnur für Gartenarbeit oder zum Dekorieren
  • Natürliches und umweltfreundliches Produkt aus reinem Baumwoll-Faser
  • Stabiles und langlebiges Material mit 2 mm Durchmesser

Letzte Aktualisierung am 18.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Lesetipp: Mit den richtigen Hausmitteln lässt sich effektiv Moos im Rasen entfernen!

Bei einfachen Rasenflächen ist es übrigens nicht nötig, vorher etwas auszumessen. Dies sieht bei einer Gartenfläche ganz anders aus.

Manchmal ist es auch unmöglich, einfach mit dem Nivellieren anzufangen, da zahlreiche Hindernisse auf dem Boden dies verhindern. Sie sollten also vor der Arbeit damit beginnen, alle möglichen Hindernisse aus dem Weg zu räumen.

Hierzu gehören vor allen Dingen Steine, Pflanzenteile, Baustoffe oder Sperrmüll.

Haben Sie dies alles erledigt, können Sie mit dem Nivellieren bereits beginnen. Wir haben Ihnen im Folgendene eine Schritt für Schritt Liste angefertigt, an die Sie sich halten können, um eine ebene Fläche zu erhalten.

Wie Garten begradigen? Schritt für Schritt Anleitung bei unebenen Rasen

Um den ungleichmäßigen Boden perfekt zu ebnen, benötigt es nicht viel an Werkzeug. Sie brauchen lediglich eine Schaufel, eine Harke und eine Walze.

1. Schritt: Die oberste Schicht - diese wird als Grassode bezeichnet - können Sie mit einem Spaten hervorragend von der Erdoberfläche abheben.

2. Schritt: Im nächsten Schritt haben Sie die Möglichkeit, ein Unkrautvlies auszubreiten. Dieses sorgt für einen pflegeleichten Garten. Sie erhalten solch ein Unkrautvlies in den meisten Baumärken sowie natürlich im Internet.

3. Schritt: Sie verteilen jetzt sukzessiven Mutterboden auf der Fläche und ziehen diesen mit der Harke glatt.

4. Schritt: Messen Sie öfter nach, ob die Begradigung erfolgreich verläuft. Hierzu verwenden Sie am besten wieder das Maßband und den Lot.

5. Schritt: Haben Sie alles soweit begradigt, können Sie mit einer Rasenwalze darüber gehen, um alles komplett zu begradigen.

Generell gilt: Für den perfekten Boden braucht es nur eine handvolle Werkzeuge: Schaufel, Harke und Walze.

Einhell Rasenwalze mit seitliche Füllmöglichkeit - Durchmesser: 32 cm, Breite: 57 cm*
  • Bequemes Befüllen der Walze mit Sand oder Wasser durch die seitliche Befüllöffnung
  • Mit einstellbarem Schmutzabstreifer für besonders ordentliches und flaches Walzbild
  • 57 cm breit mit einem Durchmesser von 32 cm

Letzte Aktualisierung am 18.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Haben Sie allerdings ein größeres Grundstück, würde unsere Anleitung wahrscheinlich sehr anstrengend werden. Hierfür gibt es im Baumarkt diverse Geräte, die zur Begradigung von größeren Flächen perfekt eingesetzt werden können.

Diese können Sie meist zu einem geringen Preis ausleihen. So können Sie einfach und unkompliziert Ihre Rasenfläche komplett ebnen.
GardenGloss Gartenvlies gegen Unkraut für eine Fläche von bis zu 50 Quadratmeter*
  • Besonders stabil, so dass es beim Befestigen nicht direkt zu Rissen kommt
  • Leichte Handhabung durch praktische Rolle
  • Kann direkt bei der Gartenbegradigung verlegt werden, für einen unkrautfreien Rasen

Letzte Aktualisierung am 18.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Haben Sie das Grobplanum erledigt, sollten Sie dem Boden mindestens zwei Wochen Zeit geben, um sich zu setzen.

Nach dieser Zeit können Sie noch einmal mit einer Wasserwaage nachmessen, ob der Boden nun wirklich gerade ist. An Stellen, an denen der Boden bereits abgesackt ist, können Sie letzte Unebenheiten noch mit einer Mischung aus Kompost und Mutterboden versehen. Diesen Mix bearbeiten Sie im Anschluss dann mit der Harke sowie der Rasenwalze.

Wenn Sie feinkrümelige Erde erhalten haben, können Sie die Arbeiten abschließen. Diese Erde eignet sich übrigens hervorragend für als Basis für die verschiedensten Pflanzen.

Tipp: Geben Sie dem Boden mindestens zwei Wochen Zeit um sich zu setzen. Anschließend können Unebenheiten noch ausgebessert werden.

Beim Nivellieren des Bodens sollte man darauf achten, in geraden Bahnen zu arbeiten. Auch größere Unebenheiten lassen sich einfach ausgleichen.

Möchten Sie auf dem nun ebenen Boden Rasen aussähen oder sogar Rollrasen verlegen, sollte die oberste Schicht noch einmal aufgeraut werden, da so der Rasen besser anwachsen kann.
Angebot
Fiskars - Spitzer Gärtnerspaten für steinige und harte Böden*
  • Geeignet für steinige und harte Böden oder auch zum Rasen- sowie Wurzelstechen
  • Hochwertig verarbeitet und Markenqualität von Fiskars
  • Gesamtlänge von 117 cm für eine ideale und rückenschonende Arbeitshöhe

Letzte Aktualisierung am 18.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was kostet es den eigenen Garten zu begradigen?

Die Kosten für eine Gartenbegradigung lassen sich nicht pauschal benennen. Hier kommt es immer auf die eigenen Wünsche und Vorstellungen an. Außerdem können auch noch Kosten für den Abtransport sowie die Entsorgung des Bodens anfallen.

Pro Quadratmeter können für den Abtransport bis zu 10 Euro anfallen. Für die komplette Begradigung liegt der Preis meist zwischen 10 - 200 Euro pro Quadratmeter.

Jedoch können die Preise auch deutlich höher liegen, wenn es sich beispielsweise um ein Grundstück in Hanglage handelt. Hier ist der Arbeitsaufwand natürlich auch deutlich größer und somit steigen auch die Gesamtkosten.

garten-heimat.de Magazincover 2022
Premium Produkte auf Amazon

Letzte Aktualisierung am 18.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Premium Produkte auf Amazon

Letzte Aktualisierung am 18.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Newsletter
garten-heimat.de Magazincover 2022
Jetzt kostenlos zum Newsletter anmelden!
Mit der Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, unsere Werbematerialien zu erhalten und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Sie können sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.
*Transparenz ist uns wichtig: Diese Seite finanziert sich über Werbung und Produktempfehlungen. Weiterführende Links auf dieser Webseite sind u.a. sogenannte Affiliate-Links. Wenn auf so einen Affiliate-Link geklickt und eingekauft wird, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich dabei nicht. Preise inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.
Copyright © 2022 garten-heimat.de
starchevron-down