garten heimat logo
garten heimat badge logo

Spitzmäuse im Garten - das gibt es zu beachten!

Spitzmäuse sind auf der Welt recht weit verbreitet. Sie kommen nicht nur in Europa, sondern auch in Asien, in Afrika sowie in Nord- und Mittelamerika vor. Ihr natürlicher Lebensraum sind Wälder, Feldränder, Uferböschungen, Parks aber auch Gärten und Friedhöfe lieben sie. Überall wo sie ihre Lieblingsspeise, nämlich Würmer, Käfer, Insekten und deren Larven oder Schnecken finden, fühlen sie sich zu Hause, also auch in unseren Gärten.
Juni 21, 2021
Emma von garten-heimat
Spitzmaus im Garten
Spitzmaus im Garten
Quelle: https://pixabay.com/de/photos/spitzmaus-maus-grau-natur-nagetier-1339117/

Wie unterscheiden sich Spitzmäuse von anderen Mäusen?

Obwohl sie Mäuse genannt werden, sind Spitzmäuse eigentlich gar keine. Sie gehören nicht wie zum Beispiel die Feldmäuse, Hausmäuse und Zwergmäuse zur Gattung der Mäuse, sondern zur Gattung der Insektenfresser.

Ihre Erscheinung ist zwar mausartig, aber sie haben einen längeren Schädel, eine sehr bewegliche rüsselartige Schnauze, sehr kleine Augen und Ohren und ein anderes Gebiss als Mäuse. Vor allem aber ist, im Gegensatz zu den Mäusen, der Biss dieser kleinen Tiere für ihre tierischen Opfer giftig.

Letzte Aktualisierung am 2.08.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Generell gilt: Auch wenn die Bezeichnung den Anschein macht, Spitzmäuse gehören nicht zur Gattung der Mäuse sondern zu den Insektenfressern.

In ihrem Unterkiefer befinden sich Gift-Speicheldrüsen, die es ihnen ermöglichen, selbst Beutetiere wie Frösche, Maulwürfe oder Wühlmäuse zu töten, die größer sind als sie selbst. Einem Menschen kann ihr Gift allerdings keinen ernsthaften oder bleibenden Schaden zufügen.

Anders als Mäuse fressen die Spitzmäuse keine Pflanzen, Wurzeln, Blumenzwiebeln, Samen und Essensreste und sind auch keine Kulturfolger.

Warum habe ich Spitzmäuse im Garten?

Die europäischen Spitzmausarten, besonders die Gartenspitzmaus, lieben geschützte eher schattige und etwas feuchte Plätze. Sie halten sich zum Beispiel sehr gerne unter Büschen, unter Stein- und Laubhaufen, unter Reisighaufen, in lockeren Steinmauern oder im Komposthaufen auf. Genau solche Plätze finden sie häufig in Gärten mit Hecken oder anderen versteckten Plätzen.

Ins Haus kommen sie kaum und wenn, dann eher versehentlich, weil sie sehr scheu sind und im Garten und nicht im Haus ihre hauptsächliche Nahrung finden. Nur zum Winter hin kann es vorkommen, dass eine Spitzmaus im Haus auftaucht, um einen Platz zum Überwintern zu finden.

Hier richtet sie zwar meist keinen Schaden an, aber ihre Geräusche, ihre Exkremente und ihr unangenehmer Geruch sind störend und lästig. Weil sie innerhalb des Hauses kaum Futter finden, verhungern sie oft recht schnell. Sie sollten deshalb mit einer Lebendfalle gefangen und am besten ein Stück vom Haus und Garten entfernt in den Wald oder an den Feldrand gebracht und dort frei gelassen werden.

Wer keine Spitzmäuse im Garten haben möchte, kann auch versuchen, sie mit speziellen akustischen Geräten, oder mit Gerüchen wie Pfefferminzöl oder Eukalyptusöl, das sie nicht mögen, zu vertreiben.

Sollte ich etwas gegen Spitzmäuse tun?

Ganz klar nein! Zum einen deshalb, weil sie bei uns sogar unter Naturschutz stehen, teilweise vom Aussterben bedroht oder zumindest gefährdet sind. Zum anderen auch deswegen, weil die kleinen Spitzmäuse keine Schädlinge, sondern Nützlinge im Garten sind und viele Pflanzenschädlinge vertilgen.
Compo Triathlon Universal Insekten-frei AF, Bekämpfung von Schädlingen an Zier- und Zimmerpflanzen, Anwendungsfertig, 1,5 Liter*
  • 3-fach Effekt: Hochwirksames Mittel zur Bekämpfung von saugenden und beißenden Insekten wie Blattläusen, Zikaden, Buchsbaumzünslern, Raupen oder Motten sowie Spinnmilben an Zier- und...
  • Einfach und effektiv: Zuverlässige und schnelle Befreiung von Schädlingen in Zimmern, Büroräumen, auf Balkon und Terrasse sowie im Gewächshaus und Garten, Sehr gute Kontakt- und Tiefenwirkung mit...
  • Einfache Handhabung: Gleichmäßiges Besprühen der befallenen Pflanzen mit der zuvor geschüttelten Sprühflasche (Häufigkeit der Anwendung je nach Krankheit), Behandlung der Blattunterseiten bei...

Letzte Aktualisierung am 2.08.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Dort wo Spitzmäuse im Garten leben, gibt es weniger Schnecken, Maulwurfsgrillen, Engerlinge im Rasen und den Beeten oder andere Insekten.

Allerdings muss auch erwähnt werden, dass genau wie die Fledermäuse, Mäuse und Maulwürfe auch die Spitzmäuse Überträger gefährlicher Viren wie zum Beispiel dem Hanta-Virus und dem Borna-Virus und außerdem in ihrem Fell Zecken oder Milben lauern können. Deshalb ist beim Umgang mit ihnen und ihren Hinterlassenschaften Vorsicht geboten.

Welche Insekten fressen die Spitzmäuse?

Das Lieblingsfressen der heimischen Spitzmäuse sind wahrscheinlich die Engerlinge, also die Larven der Maikäfer, Junikäfer, Rosenkäfer, Gartenlaubkäfer und Nashornkäfer. Diese Larven leben im Boden und lockern ihn auf, aber sie fressen auch die zarten Wurzeln und unterirdischen Triebe an und können besonders bei Jungpflanzen erhebliche Schäden anrichten.

Beachten Sie: Die Spitzmaus ist eine geschützte Tierart!

Aber auch Regenwürmer, Hundert- und Tausendfüßler, Spinnen, Milben, Fliegen, Spinnen, Obstmaden, Käfer und Schnecken stehen auf ihrem Speiseplan ganz weit oben. Gelegentlich fressen Spitzmäuse auch kleine Frösche, Schlangen, Eidechsen, Mäuse, Maulwürfe und auch Aas.

Jetzt kostenlos zum Newsletter anmelden!
Mit der Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, unsere Werbematerialien zu erhalten und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Sie können sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.
*Transparenz ist uns wichtig: Diese Seite finanziert sich über Werbung und Produktempfehlungen. Weiterführende Links auf dieser Webseite sind u.a. sogenannte Affiliate-Links. Wenn auf so einen Affiliate-Link geklickt und eingekauft wird, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich dabei nicht. Preise inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.
Copyright © 2021 garten-heimat.de
starchevron-down