garten heimat logo
Jetzt exklusiven Zugang zum Newsletter sichern!

Oregano ernten und erfolgreich trocknen

Oregano im Garten
Oregano im Garten
Quelle: https://pixabay.com/de/photos/oregano-kraut-pflanze-kochen-blume-3506914/
Mai 13, 2022
Emma von garten-heimat
Oregano zählt zu den beliebtesten Kräutern im Garten und auf dem Balkon. Insbesondere in der mediterranen Küche findet er Verwendung. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Oregano am besten ernten, um das intensivste Aroma zu erhalten.

Oregano ernten zur richtigen Zeit

Sie können Oregano direkt nach dem Ernten in der Küche verwenden. Speisen lassen sich mit den frischen Blättern würzen, da sie einen unvergleichlichen Geschmack erzielen. Somit lässt sich Oregano von Frühling bis Herbst jederzeit ernten. Zupfen Sie dafür einfach die frischen Blätter und jungen Triebe ab. Sie können auf diese Weise übrigens auch Ihren Thymian schneiden.
Angebot
WMF Wiegemesser zum feinen Zerkleinern von Kräutern und mehr*
  • Zweischneidiges WMF Edelstahl Wiegemesser
  • Ideal zum Hacken oder Zerkleinern von Kräutern und Gewürzpflanzen
  • Langanhaltende Schärfe dank Spezialklingenstahl

Letzte Aktualisierung am 17.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Möchten Sie das intensivste Aroma aus der Kräuterpflanze herausholen, sollten Sie Oregano im Juli ernten. Zu dieser Zeit steht das Gewürz am Beginn seiner Blütezeit. Wenn sich Blüten bilden, schmeckt Oregano am besten. Die ideale Erntezeit von Oregano ist somit Juli bis August.

Beim Ernten die Tageszeit beachten

Auch die Tageszeit spielt bei der Ernte von Kräutern wie Oregano eine wichtige Rolle. Der beste Zeitpunkt, um Oregano zu ernten, ist der frühe Vormittag oder Morgen. Zu dieser Zeit hat er das intensivste Aroma.

Wenn Sie Oregano erst abends ernten, hat er durch die Sonneneinstrahlung bereits an Geschmack verloren. Zu dieser Zeit empfiehlt es sich, gleich größere Mengen Oregano zu ernten. Sie können die Kräuter anschließend haltbar machen.

Oregano mit den Blüten ernten

Blühender Oregano ist essbar. Sie können Oregano, der blüht, genauso ernten wie immer. Sogar die Blüten selbst können Sie essen. Sie stellen eine willkommene Dekoration von Speisen wie Salaten dar. Auch Blütenbutter oder Blütensalz lässt sich daraus zubereiten. Dies stellt eine Besonderheit der Oreganopflanze dar. Bei Kräutern wie Basilikum schmecken die Blätter bitter, wenn die Pflanze einmal blüht.

Tipp: Sie sparen sich die erneute Aussaat, wenn Sie Oregano ausblühen lassen.

Die Ernte richtig durchführen

Damit Sie die Pflanze bei der Ernte nicht beschädigen, sollten Sie immer ein scharfes Messer oder eine Schere verwenden. Dadurch verhindern Sie Quetschungen an den Stängeln. Außerdem erfolgt der Schnitt glatt und sauber, sodass die Pflanze nicht krank wird.

Angebot
Westmark Kräuterschere inkl. Kamm zur Reinigung*
  • Zum zeitsparenden und gleichmäßigen Zerkleinern von Kräuter
  • Schnelle Anwendung dank 5 scharfen Klingen
  • Für Links- und Rechtshänder geeignet

Letzte Aktualisierung am 16.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Um den Wuchs der Pflanze positiv zu beeinflussen, empfiehlt es sich, die Triebe als Ganzes 10 cm über dem Boden abzuschneiden. Zwar ist dies eine radikale Methode, Oregano zu ernten, doch dadurch entwickelt die Pflanze einen buschigen Wuchs.

Das Kürzen der Triebe fördert das Verzweigen. Allerdings kann es sein, dass der Oregano keine Blüten entwickelt, wenn der Schnitt direkt vor der Blüte stattfindet.

Oregano trocknen und aufbewahren

Haben Sie einen radikalen Schnitt durchgeführt, um Ihren Oregano zu ernten, können Sie die Stängel einfach zu Bündeln zusammenbinden und hängend trocknen lassen. Am besten eignet sich ein trockener, dunkler und luftiger Ort.

Wenn der Oregano gut getrocknet ist, lassen sich die Blätter und Blüten einfach von den Stängeln abstreifen. Nur sie werden aufbewahrt – dazu können Sie sie in kleine Gewürzgläser füllen. Die kahlen Stängel können Sie entsorgen. Lagern Sie getrockneten Oregano unter Luftabschluss, können Sie ihn länger als ein Jahr verwenden.

Tipp: Oregano lässt sich, wie andere Kräuter und Gewürze auch, für eine längere Haltbarkeit einfrieren.

Ebenso gängig ist die Methode des Einlegens in Öl oder Salz. So erhalten Sie ein schmackhaftes Oreganosalz oder -öl. Die ätherischen Öle der Kräuter gehen in Speiseöl über und sorgen für einen aromatischen Geschmack.

garten-heimat-newsletter-cover
Premium Produkte auf Amazon

Letzte Aktualisierung am 17.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Premium Produkte auf Amazon

Letzte Aktualisierung am 16.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Newsletter
garten-heimat-newsletter-cover
*Transparenz ist uns wichtig: Diese Seite finanziert sich über Werbung und Produktempfehlungen. Weiterführende Links auf dieser Webseite sind u.a. sogenannte Affiliate-Links. Wenn auf so einen Affiliate-Link geklickt und eingekauft wird, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich dabei nicht. Preise inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.
Copyright © 2022 garten-heimat.de
starchevron-down