garten heimat logo

Geranien überwintern mit diesen 3 Schritten!

Geranien im Blumenbeet
Geranien im Blumenbeet
Quelle: © garten-heimat.de
-
von
Kevin Schlosser
Geranien gehören zu den beliebtesten Blumen für Kübel und Beete. Im Sommer zeichnen sie sich durch eine üppige Blütenpracht aus. Wenn man nicht jedes Jahr neue Geranien kaufen will, kann man Pflanzen dieser Gattung überwintern.

Standortwahl und Zeitpunkt beim Geranien überwintern beachten

Vergleichbar mit einer Christrose halten Geranien einen leichten Frost problemlos aus. Kurzzeitige Minusgrade stecken die Pflanzen durchaus weg.

Auf einen harten Winter sollte man sie aber vorbereiten. Die richtige Zeit dafür ist in der Regel Ende Oktober. Dann sollten die Geranien an einen warmen und hellen Standort gebracht werden.

Um die Auswirkungen von Bodenfrost zu vermeiden, empfiehlt es sich, Geranien umzutopfen oder hängend zu überwintern.

Für letzteres geben Sie die Wurzel in einen Beutel mit leicht feuchter Erde, verschnüren diesen und hängen die Geranien an einem trockenen Standort auf.

Während des Winters benötigen die Geranien wenig Wasser, das sie in ihren dicken Blättern und Stängeln genug speichern können. In einem Gefäß wachsende Pelargonien können dortbleiben.

Achten Sie aber auf die Temperatur! Sie sollte zwischen fünf und zehn Grad liegen. Bei wärmeren Temperaturen könnten die Pflanzen vorzeitig austreiben.

Als Winterquartier sind ein ungeheizter Dachboden oder ein Keller zu empfehlen. Je weniger Licht ins Quartier dringt, desto kühle muss es dort sein.

Tipp: Kontrollieren Sie während des Winters die Geranien regelmäßig auf Schädlinge und Fäulnis.

Nach dem Ende des Winters können die Geranien in frische Blumenerde umgepflanzt werden. Im Folgenden erfahren Sie in drei Schritten alles Wissenswerte zum Überwintern von Geranien.

Geranien rot
Quelle: © garten-heimat.de

Schritt 1: Pelargonien zurückschneiden

Der erste Schritt die mehrjährigen Pflanzen zu überwintern, ist das Zurückschneiden.

Noch vor dem Frost sollten die Geranien gründlich beschnitten werden, damit Fäulnis, Schädlinge und Pflanzenkrankheiten weniger Angriffsfläche geboten wird. Außerdem benötigen die Geranien dann weniger Platz zum Überwintern.

Wenn Sie die Geranien Ende Februar aus ihrem Winterquartier holen, entfernen Sie in einem weiteren Zuschnitt alle fauligen und vertrockneten Blütenstände und Blätter.

Geranien rosa
Quelle: © garten-heimat.de

Schritt 2: Die richtige Pflege im Winter

Zuerst topfen Sie die Geranien aus dem Kübel oder Balkonkasten aus. Dann klopfen Sie vorsichtig die Erde von den Wurzeln ab. Stellen Sie sicher, dass die feinen Haarwurzeln nicht beschädigt werden.

Wickeln Sie nun die Pflanze in Zeitungspapier, um sie dann in eine Kiste zu legen. Die Kiste platzieren Sie an einem kühlen Ort. Dort sollte die Luftfeuchtigkeit möglichst gering sein, und die Temperaturen sollten zwischen 5 und 10 Grad liegen.

Während der Überwinterung sollten Sie den Pflanzen nur wenig Wasser geben. Das beugt Fäulnis vor.

Lesetipp: Denken Sie auch daran, den Rasen winterfest zu machen!

Schritt 3: Pflanzen und schneiden der Geranien im Frühjahr

Holen Sie die Geranien aus dem Keller und schneiden Sie die Pflanzen zurück. Die Geranien sollten auf 10 bis 15 Zentimeter gekürzt werden, damit sie später besser austreiben können.

Füllen Sie einen Kübel mit Blumenerde und pflanzen Sie die Geranien dort ein. Sie sollten dort nach rund drei Wochen frische Wurzeln gebildet haben.

Beim Wachstum können Sie mit etwas Flüssigdünger nachhelfen.

Den Kübel platzieren Sie an einem hellen Ort mit einer Temperatur zwischen 15 und 22 Grad. Im April kann der Kübel dann ins Freie gestellt werden.

Wenn genug Platz vorhanden ist und die klimatischen Bedingungen stimmen, können Sie die Geranien auch im Kübel oder Topf überwintern. Wichtig ist aber, dass Sie im Frühjahr die Blumenerde erneuern.

Geranien weiß
Quelle: © garten-heimat.de

Fazit: Schöne Blüten auch im neuen Jahr!

Mit diesen einfachen Tipps und Tricks bringen Sie Geranien sicher über den Winter, so dass sie auch im neuen Jahr wieder blüht. Das Überwintern von Geranien kostet wenig Aufwand und gelingt fast immer.

Garten Heimat Newsletter Cover
*Transparenz ist uns wichtig: Diese Seite finanziert sich über Werbung und Produktempfehlungen. Weiterführende Links auf dieser Webseite sind u.a. sogenannte Affiliate-Links. Wenn auf so einen Affiliate-Link geklickt und eingekauft wird, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich dabei nicht. Preise inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.
Copyright © 2023 garten-heimat.de
starmagnifiercrosschevron-down