garten heimat logo
garten heimat badge logo

Geldbaum richtig pflegen mit diesen 4 Tipps!

Der chinesische Geldbaum oder auch Pfennigbaum (Crassula ovata) ist eine pflegeleichte und beliebte Zimmerpflanze. Tatsächlich werden mehr dieser Pflanzen „tot“ gepflegt als vernachlässigt. Wir geben Tipps, wie der Geldbaum wächst und gedeiht.

November 26, 2021
Emma von garten-heimat
Geldbaum im Topf
Geldbaum im Topf
Quelle: © garten-heimat.de

1. Tipp: Den richtigen Standort für den Geldbaum wählen

Wie bei allen Pflanzen gilt auch für den Geldbaum: Der Standort entscheidet über Wuchsfreude und Gesundheit der Pflanze!

Obwohl der Pfennigbaum bei Chinesen als Glücksbringer sehr beliebt ist, ist er ursprünglich eine Sukkulente aus Afrika. Er mag also einen hellen Standort, Trockenheit und Wärme.

Seramis Sukkulenten Pflanzendünger, 200 ml*
  • Fördert dank optimaler Eigenschaften das Pflanzenwachstum
  • Versorgt die Pflanze mit allen wichtigen Nährstoffen
  • Die Dosierkappe ermöglicht eine einfache Dosierung

Letzte Aktualisierung am 18.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bei einem Fenster-Standort in der prallen Südsonne, können die saftigen Blätter des Geldbaumes welk und gelb werden. Leicht absonnig ist daher ideal.

Im Winter möchte der Geldbaum einen hellen und kühlen Standort ohne Heizungswärme und Zugluft. Ideal sind Temperaturen um die zehn Grad Celsius.

2. Tipp: Den Pfennigbaum schneiden

Wilde Geldbäume werden bis zu zweieinhalb Meter hoch. Im Wohnzimmer kann er ebenfalls stattliche Größen von 50 bis 100 Zentimeter erreichen. Wie hoch und in welche Form die Pflanze wächst, hängt vom Topf und vom Lichteinfall ab. So manch ein Geldbaum wächst krumm und schief oder bildet Überhänge aus, die dann herunterhängen oder abfallen.

Der Baum kann oder soll sogar ein bis zweimal jährlich in Form geschnitten werden. Das Schneiden gestaltet sich einfach. Um Infektionen zu vermeiden, empfiehlt die Nutzung eines sterilen und scharfen Messers. Teilweise können Triebe und Äste aber auch einfach herausgebrochen werden.
Wie beim Orchideen Pflegen eignet sich etwas Zimt bestens, um beim Schneiden oder durch Brüche entstandene größere „Wunden“ zu desinfizieren.

Insgesamt verträgt der Pfennigbaum den Schnitt sehr gut. Nach dem Schneiden treibt die Pflanze üppiger aus und bildet dichte Kronen und Triebe. Der beste Schnittzeitpunkt ist das zeitige Frühjahr. Wer im Herbst schneidet, riskiert den Wuchs neuer Triebe, die den Baum im Winter belasten können oder wieder absterben. Den Baum zur Vegetationsperiode zu schneiden lässt sich manchmal nicht vermeiden, dennoch ist der Zeitpunkt nicht der beste.

Wer seinen Geldbaum als Bonsai ziehen möchte, hält den Hauptstamm von Beginn an kurz. Der Baum treibt nach dem Einkürzen des Stammes in der Regel sehr schnell neue seitliche Triebe. Auch die werden immer wieder eingekürzt bis das Bäumchen einen festen Stamm und eine richtige Krone gebildet hat. Der Geldbaum ist einer der einfachsten Anfänger-Bonsai.

3. Tipp: So sollte die Pflanze gegossen werden

Der Geldbaum möchte gelegentlich mäßige Wasser-Gaben. Der Topf sollte bis auf eine kleine Restfeuchte im Inneren komplett durchgetrocknet sein, bevor neues Wasser kommt.

Geldbäume gehören zu den Pflanzen, die schwer verwüstlich sind. Hier ähnelt das Dickblattgewächs der Bogenhanf Pflege: Beim Gießen beider anspruchsloser Sukkulenten passieren tatsächlich die meisten Fehler. Spätestens wenn sich das Wasser im Topf oder Untersetzer sammelt, faulen die Wurzeln. Das kann aber auch schon bei regelmäßiger leichter Überwässerung passieren.

Deswegen: lieber weniger als zu viel. Geldbäume und andere Sukkulenten speichern in ihren fleischigen Blättern große Mengen Wasser und können Trockenperioden so gut ausgleichen.

4. Tipp: Den Geldbaum richtig düngen

Ein Geldbaum wächst am richtigen Standort und bei gelegentlichen Umtopfen (Jungpflanzen häufig, mit zunehmendem Alter seltener) in der Regel auch ohne Dünger hervorragend. Wer seinem Baum etwas Gutes tun und das Wachstum fördern möchte, kann von April bis September einmal monatlich etwas Sukkulenten- oder Kakteendünger ins Gießwasser geben.

Ab einem Alter von circa zehn Jahren blühen Geldbäume. Dann freut sich der Baum etwa alle zwei Wochen über Düngergaben.

Häufig gestellte Fragen

Wie oft muss man den Geldbaum gießen?

Selten! Die Häufigkeit und Menge hängt von der Topfgröße, dem Volumen der einzelnen Wassergaben und der Jahreszeit ab. Im Winter reicht es, den Topf alle paar Wochen etwas anzufeuchten, im Hochsommer braucht er etwas mehr.

Wichtiger als das „wie oft“ ist das „wie“. Das Substrat muss zwischendurch durchtrocknen und der Baum darf niemals lange nasse Füße haben. Überschüssiges Wasser immer sofort entfernen!

Welche Erde eignet sich für den Pfennigbaum?

Fertig im Handel erhältliche Sukkulenten- und Kakteenerde eignet sich hervorragend.

Wer selbst mischen möchte, wählt eine durchlässige und nährstoffarme Erde sowie ein Viertel Sand. Geldbäume wachsen auch in diversen feinen Ton-Granulaten. Die trocknen sogar recht schnell durch und vermeiden Staunässe oft besser als Erden.

Wichtig ist die Durchlässigkeit des Substrats, damit überschüssiges Wasser immer rasch abfließen kann.

Warum hat mein Geldbaum gelbe Blätter?

Gelbe Blätter kommen immer von falscher Pflege oder von einem Schädlingsbefall. Insgesamt gelten diese Sukkulenten aber als sehr resistent gegen Krankheiten aller Art.

Grund können Wurzelläuse oder ein Pilz durch zu viel Wasser sein.

Auch Sonnenbrand, Überwässerung, ein inneres Absterben der Pflanze oder Beschädigungen an den Blättern können eine gelbe Verfärbung nach sich ziehen. Ein dunkler Standort kommt ebenfalls infrage.

Erste Hilfe Maßnahmen sind: Überprüfen der Feuchtigkeit im Topf, Schädlingen auf die Spur kommen (Substrat und Blätter prüfen, ggf. mit einer Lupe) und eventuell den Standort anpassen.

Erkrankte Bäume sollten nur im Notfall umgetopft werden. In der Erholungszeit absolut passend wässern und nicht düngen!

garten-heimat.de Magazincover 2022
Premium Produkte auf Amazon

Letzte Aktualisierung am 18.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Premium Produkte auf Amazon

Letzte Aktualisierung am 18.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Newsletter
garten-heimat.de Magazincover 2022
Jetzt kostenlos zum Newsletter anmelden!
Mit der Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, unsere Werbematerialien zu erhalten und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Sie können sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.
*Transparenz ist uns wichtig: Diese Seite finanziert sich über Werbung und Produktempfehlungen. Weiterführende Links auf dieser Webseite sind u.a. sogenannte Affiliate-Links. Wenn auf so einen Affiliate-Link geklickt und eingekauft wird, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich dabei nicht. Preise inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.
Copyright © 2022 garten-heimat.de
starchevron-down